Meine Themen

Ich strebe die Ausrichtung der gesamten Arbeit der Gemeindeverwaltung auf Klimaschutz und Umweltverträglichkeit mit entsprechender Stärkung der Rolle des Umweltamtes an, wobei ich dabei Aspekte der örtlichen Wohnqualität und Qualität als Arbeits- und Forschungsstandort ebenso im Fokus habe. Kontinuierliche Anpassungen und Verbesserungen der Sozialeinrichtungen (Kitas, Pflege, Schulen,…) in Abstimmung mit den betroffenen Bürger*innen sind für mich selbstverständliche Zielsetzungen.

Förderung klimafreundlicher Mobilität

Foto: Michael Senft

Einige Maßnahmen zur Förderung klimafreundlicher Mobilität durch Verbesserung der Ottobrunner Fahrradinfrastruktur, sind ganz naheliegend und kurzfristig umsetzbar.

Dazu gehört es, sichere und bequeme Radwege entlang der Putzbrunner Straße, Unterhachinger Straße und Ottostraße zu bauen und die MVG-Leih-Räder nach Ottobrunn zu bringen.

Auch die Schulwege der Kinder müssen sicher gestaltet sein.

 

 

Ottobrunns Klimaneutralität

Ottobrunns Klimaneutralität erfordert vor allem neue und überabeitete Energiesparförderprogramme und -incentives für die Bürger.

Die Benutzung der Geothermie auch für private Haushalte muss aktiv mit der SWM vorangetrieben werden.

Auch die Fassadenbegrünung für Verschattung und Mikroklimaverbesserung ist ein Aktionspunkt, der nicht vergessen werden darf.

 

 

Ottobrunn als Hochtechnologiestandort

Die aktive Unterstützung des internationalen Rufs von Ottobrunn als Hochtechnologiestandort liegt mir als Ingenieurin sehr am Herzen.

Dies werde ich als Bürgermeisterin auf Augenhöhe mit den relevanten Firmen und der TU München weiter ausbauen.